Meine Welt...

`Lass mich einfach in Ruhe!´zischte ich unter Tränen hervor,hoffentlich hatte er sie nicht bemerkt!Ich drehte mich um,ließ meine Jacke einfach hängen und sürmte aus der Haustür.Ich hörte wie er mir etwas nachrief aber ich achtete nicht darauf.Es goss wie aus Eimern aber ich nam es gar nicht wahr.Mir gingen die ganze Zeit die Wörter durch den Kopf die er zu mir gesagt hatte:Du kannst die Welt nicht verändern,Amelie!Hör einfach auf dich so aufzuspielen!`Hatte er zu mir gesgt.Darauf habe ich gefragt:`Liebst du mich denn nicht mehr,oder wieso sagst du so sachen??`Er stockte kurz sagte dann mit fester stimme:`Nein!Ich liebe dich nicht mehr!Ich habe dich noch nie geliebt,Amelie.Es war alless nur gespielt.`Ich habe ihn mit Tränen in den Augen angesehn und gerufen:`Wieso???Wieso hast du das getan?`Er antwortete mir nicht.Dann stürmte ich aus dem Zimmer.
`Hast du dir meine neue Hose genommen?? Die hängt nicht mehr in meinem Schrank!!`Lissi schaute mich mit zusammengekniffenen Augen an.Ich nam mir ein Gummibärchen und tat so als ob ich sie ignorieiren würde.`Amelie! Ich rede mit dir. Antworte mir gefälligst.`Keifte sie mich an.Ich schaute in der Gegend umher und aß weiter Gummibärchen. Dann holte ich mein Handy raus und tat so als ob ich SmS schreiben würde.Lissi drehte sich um und knallte die Tür zu.Die war ich schonmal los.Zum Glück hatte sie ihre Hose auf meinem Schreibtischstuhl nicht gesehen...
Aber was hätt ich denn sonst anziehen sollen??Ich legte mein Handy wieder weg und fuhr meinen Computer hoch.Eine E-mail von Anna: Hey Ams,ich wollte dir nur einen tipp geben um deine trennung besser zu verkraften!Eigentlich würde ich jetzt am liebsten sofort zu dir kommen, aber das wär ein zu großer Aufwand.Aber keine Sorge in den nächsten Ferien steh ich vor deiner Tür. Mit Gummibärchen und gaaaaanz viel Schokolade.Du musst wissen,ich bin seit längerer Zeit in einem Chatroom.Da sind echt coole Leute drin mit den ich jeden Tag chatte.Probiers doch auch einmal aus. Es lenkt dich bestimmt ab!Viele Küsse Anna :* Verwirrt schaltete ich den Computer wieder aus und legte mich in mein Bett.Chatten? War das wirklich eine Lösung??? Konnte es mir halfen meinen Kummer wegen IHM zu vergessen?
Am nächsten Tag hatte ich beschlossen,Annas Rat anzunehmen.Ich startete den Computer und loggte mich in einem Chatroom ein.Wie sollte ich mich nennen?Irgendein schlichter aber ausdruckstarker name.Ich überlegte,wie wärs mit Eisfee?Ne zu mädchenhaft!oder...Ja das wars!Ich würde mich MISS LOVE LIE nennen!frau liebeslüge sozusagen,nur das es auf englisch besser klang!als ich mich angemeldet hatte schrieb mich sofort warzenschwein an:`hey, wer bist den du?` ich atmete tief durch .dann schrieb ich zurück:`ich bin miss love lie,ich hab mich so genennant, weil mein freund mit mir schluss gemacht hat und er alles nur vorgespielt hatte!`lange zeit kam gar nichts.doch dann schrieb warzenschwein zurück:`das tut mir leid!ich weiß wie du dich fühlst!hatte mal sowas ähnliches...`eifrig tippte ich auf den tasten herum.Anna hatte recht,es war toll mit anderen leuten zu chatten und ihnen von deinen sorgen zu erzählen. ich schrieb noch ein bisschen mit warzenschwein und es wurde sehr spät. Als ich dan um 1 uhr den computer ausschaltete fühlte ich mich wie neu geboren,ich hatte das gefül, warzenschwein und ich kannten uns schon ewig!fröhlich warf ich mich aufs bett.eigentlich konnte ER mir doch völlig egal sein.ich konnte ohne ihn genauso gut leben wie vorher!mit gedanken an meine neue freundin schlief ich ein.
Am nächsten tag schrieb ich sofort eine e- mail an anna: hey süße,danke für dein mitgefühl! mir gings vor ein paar tage wirklich schlecht und ich hab nur geheult.aber jetzt geht es mir wieder besser,denn ER ist es nicht wert!ich hab mir deinen tipp zu herzen genommen!du hattest recht,chatten ist wirklich klasse.ich habe sogar eine neue freundin,warzenschwein,sie kann super gut zuhören und bringt mich oft zum lachen!aber keine sorge,du bist natürlich immer noch meine beste freundin!bis bald! HDL ams:* als ich fertig war loggte ich mich sofort ein.war warzenschwein on? zum glück war sie das. `hey,wie gehts so, süße??`schrieb ich. die antwort kam erst nach ein paar minuten:´gut!dir?`wie konnte man für so wenig worte so lange zeit brauchen???egal!`mir gehts auch gut!sag mal wollen wir uns eigentlich auch briefe schreiben?da können wir dan auch fotos reintun,damit wir wissen wie der andere aussieht!`diesmal kam die antwort ziemlich schnell!`ja klar!ich freue mich schon zu wissen wie du aussiehst!wahrscheinlich bist du voll hübsch!`ich wollte grade antworten als sie nochwas schrieb:`hast du eigentlich wieder einen freund??`warum wollte sie das wissen?schultezuckend antwortete ich:`ne hab ich nicht!und danke!ich hoffe das ich ein schönes bild finde....naja muss dann leider noch was für die schule tun!hab dich lieb:*`sofort holte ich mir ein kuvert und eine briefmarke.ichschrieb nur hallo und noch ein bisschen sinnloses geplänkel.dann leckte ich an der lasche und klebte den brifumschlag zu.fertig!morgen würde ich ihn einwerfen und hoffentlich würde warzenschweins brief auch bald kommen! nach drei tagen kam tatsächlich ein brief von warzenschwein an.ich riss ihn gespannt auf.hey süße, danke für deinen brief!du bist,wie ich schon dachte,wunderschön!wie eine prinzessin!ich werde mir dein bild überm bett aufhengen und es jeden tag anschauen!es ist so schön!dagegen ist mein bild völlig wertlos!ich hab dich lieb,dein warzenschwein:* ich las den brief nocheinmal.warzenschwein war so süß!sie übertrieb zwar ein bisschen,aber trotzdem.aufgeregt holte ich das bild aus dem umschlag.ein wunderschönes mädchen mit langen haselnussbraunen haaren und türkisgrünen augen lächelte in die kamera.sie hatte ein wunderschönes sommerkleid an.mir blieb der mund offen stehen.ich hatte noch nie so ein schönes mädchen gesehen.da fiel mir ein das ich sie noch gar nicht gefragt hatte ob sie einen freund hatte!das musste ich unbedingt noch machen.ich nahm das bild mit in mein zimmer und hängte es übernm bett auf genau wie warzenschwein.ich seufzte,es war so wunderschön warzenschwein kennengelernt zu habnen.was tat ich nur ohne sie?
Auf einmal kam mir ein bild von IHM in den kopf.ich sah wie er lachte.den kopf leicht zur seite bog und mich fragend anschaute.ich sah, wie er seine augenbrauen hochzog um mir mitzuteilen dass er mich jetzt küssen wollte.und dann erinnerte ich mich daran wie weich und sanft seine lippen waren.und wie sehr ich es geliebt hatte.ich erinnerte mich daran dass ich imer meinen kopf in die mulde zwischen kopf und schulter gelegt hatte.so saßen wir imer da und ich genoss es seinen geruch einzuatmen.er roch immer nach melone maracuja.ich liebte es ihm durch seine haare zu wuscheln, die so weich waren dass er mir zum geburtstag mal eine strähne von seinem haar geschenkt hatte!ich hatte mich so gefreut.ich dachte dass diese beziehung etwas besonderes war.und ich war mir sicher dass sie nie auseinander brechen würde,weil wir einfach zusammengehörten.ich hätte nie gadcht dass er mich jemals so verletzten würde.dass er mir mein herz brechen würde.mir stiegen tränen in die augen.wieso?wieso,hatte er mir nur so wehgetan?ich warf mich aufs bett.ich würde alles dafür geben,wieder mit ihm zusammen zu sein.ich biss mir auf die lippe.ich durfte sowas nicht denken,es machte alles nur noch schlimmer.als alle tränen ausgeheult waren,lag ich einfach nur da,bis ich einschlief.
Als ich am nächsten tag auwachte hatte ich hohes fieber und musste zu hause bleiben,kamillentee trinken und haferbrei essen.ich hasse kamillentee und haferbrei.als ich meiner mutter versichert hatte ,das ich alleine zurecht kommen würde,war sie halbherzig zur arbeit gefahren.aber nur weil sie heute einen neuen chef bekamen...als ich die haustür ins schloss fallen hörte,sprang ich auf und ging zum computer.ich konnte ein bisschen trost gebrauchen.als ich mich einloggte war nur machoboy on. warzenschwein nicht!aber sie hatte bestimmmt schule.`hey,keine schule??`schrieb ich machboy an.`ne,hatte keinen bock!bin mal zuhause geblieben.und du?`der schwänzte schule?der gefiel mir!`ich bin krank!und suche ein bisschen trost!`schrieb ich zurück.`den kannst du bei mir finden!hast du nen freund?`wie süß!`ne!und du?ne freundin??`da war ich mal gespannt!`ne,bin aber gerade dabei mich zu verlieben...`ich wurde rot.meinte er etwa mich?das ging mir ehrlich gesagt zu schnell.ich verabschiedete mich und fuhr den computer runter.das musste ich nbedingt warzenschwein erzählen und mich mit ihr beraten.ich legte mich wieder i mein bett.ich lag ziemlich lustlos da,als as telefon klingelte.erleichtert irgendwas zu tun stand ich auf und hob ab.`ams?`auf der anderen seite war nichts zu hören .ich wollte grade wieder auflegen als ich eine stime hörte:`ams!leg bitte nicht gleich wieder auf!`mein herz pochte und mir wär fast das telefon aus dr hand gefallen.das war ER!´was ist?`sagte ich mit zitternder stimme.`ich möchte mit dir reden!es tut mir leid, das ich das,also du weißt schon , so hart zu dir gesagt habe!ich wollte das gar nicht!bitte verzeih mir!` er klang ziemlich verzweifelt.ich seufzte,´ja,ok!ich verzeih dir!was gibts sonst noch??`er murmelte irgendwas unverständliches und räusperte sich dann mehrmals:`also...es fällt mir schwer das zu sagen,aber...bite leg nicht gleich auf!...also...ams?....cih liebe dich!.....mir ist als du weg warst klar geworden das ich dich schon immer geliebt hab!ich hatte es nur nich gemerkt!am anfang hab ich das alles nich ernst gemeint.doch dann hab ich mich ohne es zu merken in dich verliebt!bitte geh wieder mit mir!ich liebe dich!`als er eine kurze pause machte,rief ich schnell:´Ich überlegs mir!`und legte auf.ich warf das telefon auf die komode und rannte in mein zimmer.ich war durcheinander.meinte ER das ernst???wollte er vielleicht einfach nur eine freundin haben??ich musste sofort mit anna sprechen!ich sprang auf und wählte ihre nummer.`anna meiners?`hörte ich ihre stimme.`hallo, ich bins!du glaubst nicht wer mich gerade angerufen hat!!ER!und du glaubst auch nicht was ER wollte!er will wieder mit mir zusammen sein!ist das zu fassen???was soll ich denn sagen??`anna schien zu übberlegen`das ist deine entscheidung!wenns dir dan besser geht!ich weiß nur nicht ob er dir vielleicht nur was vorspielt..` `ja,das hab ich auch schon überlegt,aber er klang am telefon so ehrlich!ich glaub.....cih sage.....JA!´ich verabschiedete mich von ihr und beschloss gleich bei ihm vorbeizugehen.ich zog mir ein kleid an und schlüpfte in meine jacke.dann ging ich raus und sog die frische luft ein.herrlich!den weg lief ich nicht, sondern schwebte ich entlang.als ich vor seiner tür stand war ich so aufgeregt das ich fast nicht klingeln konnte.die tür wurde aufgerissen und ER stand in jogginhose und einem verwaschenen t-shirt vor mir.seine haare waren verwuschelt und er hatte starke augenringe.ich suchte grade nach worten als mich anlächelte und flüsterte:`ich habe so gehofft das du kommst!`er zog mich in die wohnung.er flitze in die küche während ich meine jacke aufhängte.wie hatte mir diese wohnung nur gefhlt.die altmodischen möbel,dieser duft nach veilchen.ich ging lächelnd ins wohnzimmer ,wo ER gerade noch schnell den wohnzimmertisch deckte.ich ließ mich auf das sofa falen ,wo wir so oft zusammen saßen.er setzte sich neben und legte seinen arm um mich.ich legte meinen kopf auf seine schulter.es war alles so vertraut.`ich hab dich vermisst!´hauchte ich und sog seinen melonen- maracuja geruch ein.er strich mir über den kopf. am abend wollte ich ihn gar nicht mehr loslassen. als wir uns nach einer ewigkeit voneinander gelöst hatten hüpfte ich fröhlich nach hause.das musste ich unbedingt warzenschwein erzählen. `ich muss dir etwas supertolles erzählen!`schrieb ich warzenschwein am abend an.die antwort kam nach wenigen minuten:´echt?was denn?´eifrig schilderte ich ihr die ereignisse vom vergangenen tag.gespannt wartete ich auf ihre antwort.´der meint es bestimmt nicht ernst!schlag ihn dir aus dem kopf!`ich stutzte.wieso blockte sie denn so ab?freute sie sich gar nicht für mich?ich wollte grade nachhaken als sie aufeinmal off ging .was war das denn jetzt?verwirrt stand ich auf und ging in die küche um zu essen. in den nächsten paar tagen hörte ich nichts von warzenschwein.in den nächsten wochen auch nicht.verzweifelt flehte ich sie an ,mir zurückzuschreben und zu erklären was denn los sei, aber :keine antwort!seufzend stand ich auf und beschloss mir bei einer freundin rat zu holen. `hey was machst du denn hier???`emma sah mich fragend an.`kann ich kurz reinkommen?`ich lächelte unsicher.emma nahm meinen arm und zog mich in die kleine wohnung.überall lagen zeitschriften rum und als emma sich auf das sofa fallen ließ umhüllte mich eine staubwolke.vorsichtig setzte ich mich neben sie und beschloss ihr doch nicht von warzenschwein zu erzählen.wieso war ich nur auf die blöde idee gekommen jemanden anderen meine sorgen auszuschütten ,nur weil anna nicht dranging.als emma mich dann fragte warum icvh denn gekommen war ,sagte ich dass ich sie nur mal besuchen wollte.den ganzen nachmittag erzählte sie mir von ihrem freund und was sie zusammen schon alles erlebt hatten.ich saß daneben und nickte wie ein dackel,obwohl ich ihr gar nicht zuhörte.als es abend wurde verabschiedete ich mich und machte dass ich wegkam. `fahren sie zur römsrtaße??`fragte ich den netten busfahrer.als er nickte,ging ich weiter stempelte meine marke und ließ mich auf den ersten platz fallen.anna hatte mich vorhin angerufen und mir gesagt ,dass ich sofort in die stadt kommen solle,wenn ich nicht kommen sollte,würde sie zu mir nachhause kommen und mich eigenhändig aus der wohnung zerren.deshalb hatte ich mich auf den weg gemacht.ich grinste als ich daran dachte wie sie versucht hatte mich böse anzufauchen aber beim zweiten nsatz schon losprusten musste.trotzdem tat ich ihr den gefallen!ich schaute gelangweilt aus dem fenster,als ich hinter mir ein lautes lachen und zweistimmiges kichern hörte.ich wollte gerade genervt stöhnen als ich inne hielt.es hörte sich nach IHM an.aber wer war das kichern?vorsichtig lugte ich durch den spalt zwischen dem sitz und zuckte sofort wieder zurück.es war wirklich er,aber neben ihm saßen zwei blond stark geschminkte mädchen die ihn anhimmelten und er genoss es auch noch!so ein schwein!ich kuckte nocheinmal und sah wie er dem einem mädchen was ins ohr flüsterte,naja es sah eher aus als ob er an ihrem ohr knabbern würde!widerlich!

Fortsetztung folgt, eure Jule! :-D

Du hast auch Lust, uns Deine Geschichte zu schicken? Es muss keine Liebesgeschichte sein :o) Alle Geschichten sind willkommen!!!

Dann schick' Franka einfach per Mail Deine Geschichte! Am besten in einer Word-Datei. Bitte normale Anführungszeichen setzen, wie in der Schule. Bitte einen Namen angeben, unter dem Deine Geschichte veröffentlicht werden soll. Wenn du magst, kannst du auch Dein Alter angeben.
Bitte Autogrammwunsch und Adresse nicht vergessen.